Das Fotojahr 2011 – ein Resümee

von Julia am 31. Dezember 2011

Ende des Jahres ist es typischerweise an der Zeit allerhand Jahresrückblicke über sich ergehen zu lassen und so will ich nun auch ein kurzes Resümee über mein Fotojahr 2011 ziehen:

Januar

ecophoto

ecophoto was born

Der Startschuss für mein Blog ecophoto.de – Ein Blog, dass sich den Themen Fotografie und Nachhaltigkeit widmet soll Fotografiebegeisterte und Menschen, den eine nachhaltige Arbeits- und Lebensweise wichtig ist, informieren, anregen und unterhalten. Parallel dazu entstand meine Homepage pureportrait-fotografie.de, auf der ich mein Konzept der natürlichen Portraitfotografie vorstelle.

März

Martin Rosswog

Martin Rosswog

Im März hatte ich die Ehre an einem Fotokurs mit Martin Rosswog im Arp Museum teilzunehmen. Der Kurs zur Landschaftsfotografie war sehr produktiv (ein dort entstandenes Foto wurde mein Bewerbungsfoto bei “Photo for Life”), schön und inspirierend. Neben der Möglichkeit von einem Becher Schüler zu lernen war die Lokation einfach großartig zum fotografieren.

April

paris j´taime

Paris je t´aime

An Ostern war es mal wieder so weit und ich war in meiner liebsten Stadt in Europa – Paris. Ja, die Stadt ist groß, laut und dreckig, aber nirgendwo habe ich bisher immer so schöne und inspirierende Ecken zum fotografieren gefunden wie hier. Ein Besuch lohnt sich immer. Gerade früh morgens, wenn noch der Dunst über der Stadt steht, die Sonne aufgeht und die Straßen noch leer sind, ist es wunderschön.

Juni

Photo for Life Bewerbungsfoto

Photo for Life Bewerbungsfoto

Dieser Monat ist mit Sicherheit mein Foto Highlight 2011: Die unverhoffte Teilnahme beim Arte “Photo for Life” Casting in Straßburg mit Oliviero Toscani. Auch wenn ich nicht in die Masterclass gekommen bin, war es eine schöne und unvergessliche Herausforderung, die mich in dem, was ich als Kunstfotografin tue, noch weiter bestärkt hat. – Chancen muss man einfach nutzen.

September

Fotoreise England

Fotoreise England

Im September ging es mit einem Zwischenstopp bei der Jeff Wall Ausstellung “The crooked path” in Brüssel nach Südengland. – Schon lange wollte ich dorthin zurückkehren und endlich hatte sich die Möglichkeit ergeben, dort Fotoferien zu machen. Das Ergebnis der entstandenen Fotos plane ich in einem Bildband zusammen zu fassen. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Oktober

Mein Stand im Gewölbekeller

Experiment Kunstmarkt

Schon lange hatte ich überlegt auf einem Kunstmarkt meine Fotografien zu verkaufen. Im Oktober habe ich das Experiment gewagt. Auch wenn die Verkaufszahlen zu wünschen übrig ließen, war es eine schöne Erfahrung und eine tolle Gelegenheit meine Fotografien der Öffentlichkeit zu präsentieren. Beim nächsten Mal würde ich es dennoch eher mit einer Kunstmesse versuchen.

Dezember

Das Kunstwerk

Showcase

PlakatJuliaScho2011

Ausstellung im Café Göttlich

Der Dezember war ein sehr arbeitsreicher und schöner Fotomonat für mich. Anfang Dezember habe ich an der Gruppenausstellung “showcase” im Kult41 in Bonn meine Werke ausgestellt und am 11. Dezember fiel der Startschuss für meine Paris-Fotoausstellung im Café Göttlich in Bonn. Nachdem ich nun glücklich bin meine Werke zeigen zu können, hoffe ich, dass sich auch nächstes Jahr wieder Ausstellungsmöglichkeiten ergeben.

Es wird spannend und ich freue mich schon auf ein neues Fotojahr und wünsche euch schöne Fotomomente!

Geschrieben von Julia T. Scho.

Ich bin Kunstfotografin aus Leidenschaft. Nachhaltigkeit, Natürlichkeit und Kreativität sind meine Werkzeuge.

Ähnliche Beiträge:

  1. Es ist an der Zeit für meine Ausstellung: Der Termin Vor einiger Zeit habe ich darüber berichtet, dass ich bei...

Hinterlasse deinen Kommentar

Benötigt.

Benötigt. Wird nicht veröfentlicht.

Wenn du eine hast.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.